Kinesio - Tape

 

Das elastische, atmungsaktive Baumwollgewebe des selbstklebenden Kinesiologie Tapes

ist den Eigenschaften der Haut nachempfunden.

Auf diese Weise können positive sensorische Informationen an den Körper übermittelt werden.

In vielen Fällen kommt es zu einer sofortigen Erleichterung der Beschwerden.

Mit diesen Materialeigenschaften und speziellen Anlagetechniken schafft Kinesiologie nicht nur eine Harmonisierung der Muskelfunktion, sondern unterstützt darüber hinaus die Mikrozirkulation und die Durchblutung des Gewebes.

Ziel der Therapie ist es, nicht Bewegungen einzuschränken, sondern die physiologische Bewegungsfähigkeit von Gelenken und Muskulatur zu ermöglichen, um somit endogene Steuerungs- und Heilungsprozesse zu aktivieren.

Geschichte

Das kinesiologische Taping wurde Anfang der 80er Jahre vom japanischen Konzern Nitto Denko in Zusammenarbeit mit einem japanischen Chiropraktiker erfunden und weiterentwickelt. Das Ziel ist es körpereigene Heilprozesse zu unterstützen denn „nur der Körper kann heilen“, das heißt erst wenn wir physiologische Abläufe verstehen, können wir den Körper zur Autoreparatur anregen.

Die Wirkung entfaltet sich über die Haut und die Muskulatur in neuralen und energetischen Systemen.

Das Material

Das Kinesiologische Tape wurde in seinen Eigenschaften der Dicke, dem Gewicht und der Dehnungsfähigkeit der Haut nachempfunden. Das Tape besteht aus einem hochwertigen Baumwollstoff, welcher mit einem Acrylkleber versehen ist. Durch die sinusförmigen Aussparungen des Klebers ist das Tape Luft und Flüssigkeitsdurchlässig. Der Kleber ist weitestgehend wasserresistent beim Duschen oder Schwitzen. Die Durchschnittliche Dauer einer Anlage beträgt im Schnitt 3-5 Tage, bei guter Haftung und Verträglichkeit ist eine längere Anlagezeit möglich. Das kinesiologische Tape ist auch für Pflasterallergiker geeignet.

 

 

 

 

 

 

Wirkung des kinesiologischen Tapes

Das Tape nimmt Einfluss auf die Muskelfunktion, es verbessert die Mikrozirkulation und aktiviert das lymphatische System.
Des Weiteren aktiviert es das endogene analgetische System, das heißt es wirkt schmerzlindernd. Außerdem unterstützt es die Gelenkfunktion und kann Einfluss über die cuti-visceralen Reflexe auf innere Organe nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

Durch die Materialeigenschaft wird das Kinesio – Tape bereits wenige Minuten nach der Anlage nicht mehr als störend empfunden.

Aktivitäten des menschlichen Lebens wie Arbeit, Sport und Freizeit werden durch die Tape – Anlage nicht eingeschränkt, sondern gefördert.

Durch die leicht wasserabweisende Art des Tapes ist es ohne Probleme möglich zu duschen

oder kurz zu baden ohne die Tape – Anlage anschließend wechseln zu müssen.

 

In den ersten 3 – 5 Tagen wird die Hauptwirkung des Tapes beobachtet, eine längere Dauer in der das Tape am Körper verbleibt,

wird häufig auch als fördernd und positiv empfunden.

 

Im Zusatzangebot über das Kinesiologische Tapen in unserer Praxis sind bei erstmaliger

Anwendung eine komplette Befundaufnahme und die Tape - Anlage selbst enthalten.

Jede weitere Anlage wird nach Tapelänge berechnet.

 

 

 

 

 

Ergotherapie Mink-Heinecke  

Inhaberin Anikó Mink-Heinecke

Dipl. Ergotherapeutin (FH)

zertif. Handtherapeutin (AfH) 

diplomierte Schmerztherapeutin

nach Dr. Brügger

eMail: info@ergotherapie-m-h.com

 

Behandlungszeiten : 

nach Vereinbarung

Impressum      Datenschutzerklärung