DSC06221.jpg

pneumatische pulsationsmassage
mit dem Pneumatron

Mit sanftem Unterdruck und atmosphärischem Druck wird das Gewebe angesaugt und sofort wieder entspannt – ca. 200mal pro Minute. Diese optimale Frequenz der Pneumatischen Pulsationsmassage regt die Bewegung sämtlicher Gewebeflüssigkeiten an und bringt das Gewebe in Schwingung. Die Unterdruckwellen beeinflussen auch das tiefere Gewebe. Je nach körperlicher Konstitution und BMI erreichen Sie auch Stellen, die bis zu 8 cm tief in den Körper hineingehen und die händisch kaum, oder gar nicht erreichbar sind. Auch über die Reflexbögen können Sie an die inneren Organe gelangen und diese entsprechend mobilisieren.

Telefon

089 / 800 73 621

Email 

Follow

  • Instagram

In welchen Bereichen nutzen wir das Pneumatron?
 

  • Arthose (Finger, Daumensattelgelenk, Schulter, Knie etc.)

  • Narbenbehandlung

  • Schmerzen

  • Muskelverspannungen / Faszienbehandlung

  • Migräne

  • Lymphanregung

  • Entspannung

  • Durchblutungsförderung

  • Lösen von Kontrakturen

  • Nervenmobilisation (u.a. Sensibilitätstraining)



Es kann durch aus sein, dass die Behandlung mit dem Pneumatron rote/ violette Flecken (ähnlich wie Knutschflecken) hinterlassen. Das ist allerdings nicht schlimm! Die Durchblutung wird, bei einer punktuellen Behandlung, an einen Ort geleitet und unter dem Aufsatz des Pneumatrons „gesammelt“.

Das Pneumatron wird während unserer Therapien häufig verwendet.

Möchten Sie außerhalb einer Therapie eine Behandlung mit dem Pneumtron buchen oder einen Gutschein verschenken?
Kein Problem!
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail.

 


Quelle: https://www.pneumatron.de/funktionsweise